Violoncello

Das Violoncello gehört in die Familie der Streichinstrumente. Es ist ähnlich wie die Violine und Viola gebaut, allerdings deutlich größer und klingt eine Oktave tiefer als die Viola. Das Violoncello spielt gemeinsam mit dem Kontrabass die tiefsten Stimmen im Orchester. Im Gegensatz zur Violine und Viola wird das Instrument (mit dem Hals nach oben) aufrecht zwischen den Beinen gehalten und steht heute meist mit einem ausziehbaren Stachel aus Metall, Holz oder Kunststoff auf dem Boden. Das Cello ist ein tolles Soloinstrument, kommt aber genauso in der Kammermusik und Orchester zum Einsatz. Das Cello ist wie die Violine oder Viola vielseitig und kann für verschieden Musikstile z.B. Pop und Jazz eingesetzt werden.

Ihr wollt Violoncello spielen?

Das Violoncello gibt es in verschiedenen Größen, sodass ihr bereits ab 6 Jahren dieses Streichinstrument spielen könnt. Der Musiklehrer achtet auf technische Komponenten, wie Bogenhaltung, Handhaltung, Körperhaltung, Fingertechnik und Bogentechnik. Wie Ihr das Cello auf eure Bedürfnisse einzustellen habt, zeigt euch der Lehrer im Unterricht. Das musikalisch elementare Grundwissen, wie Noten lesen, Basiswissen über das Cello, Rhythmik und Melodie werden euch ebenfalls im Unterricht begleiten.

Ihr habt schon Erfahrungen mit dem Cello? Wir knüpfen da an, wo Ihr aufgehört habt. Mit unseren professionellen Lehrkräften verfeinern wir eure Technik und erweitern euer Repertoire.

Für fortgeschrittene Jugendliche bieten wir Vorbereitungskurse für Aufnahmeprüfungen an Musikhochschulen an.

Übung macht den Meister

Ohne Fleiß kein Preis. Damit Sie im Unterricht weitere Fortschritte erzielen, ist das tägliche Üben unabdingbar. Unsere fachkundigen Lehrer beraten euch gerne weiter.